Goldwaschen am Rhein 15.07.2019

Der Hauptpreis war das Goldwaschen am Rheinufer

Die Schüler des Gymnasiums sind sehr, sehr fleißig. Obwohl an einem internen Wettbewerb zugunsten unserer Umwelt eine starke Teilnahme beobachtet wurde, konnte nur eine Klasse gewinnen. Herzlichen Glückwunsch an die Klasse 5c! Sie gewann den Hauptpreis: Goldwaschen am Rhein.

So fleißige Schüler hat man selten. Ein paar Stunden lang begab sich die Klasse 5c des Neuenburger Gymnasiums auf Goldsuche am Rhein. Der fließt unmittelbar an der Stadtgrenze vorbei. Hier ist der Fluss besonders flach und lässt sogar Ausflüge hinüber auf eine Rheininsel zu. Doch die Schüler der 5c wollten davon nichts wissen. Sie wollten etwas Wertvolles finden: Gold. Nicht irgendein Gold, sondern Neuenburger Rheingold.

Schon in der allerersten Pfanne glänzte ein winziges Goldflitterchen im vormittäglichen Sonnenlicht auf. Kaum entdeckt, gingen die jungen Schürfer mit Eifer daran, füllten ihre Pfannen mit ausgesiebtem Sand und legten los. Zeitweise hatte ich sogar Mühe, eine der Schaufeln für mich zu sichern.

Der Schürfplatz war ideal gewählt und ließ sogar den Einsatz der Waschrinnen zu. Um die Strömung zu erhöhen, hatten einige der Schüler die fantastische Idee, Dämme zu bauen. Allerdings wurde dabei die Strömung so gewaltig gesteigert, dass die Rinnen mehrmals höher gesetzt werden mussten. Andernfalls wäre das Gold darin verloren gegangen.

Übrigens, die Klasse 5c ist Preisträger eines einzigartigen Umweltwettbewerbs, zu dem das Gymnasium alle Schüler eingeladen hatte. Die 5c-ler hatten sich etwas ganz besonderes ausgedacht: Die Jungen und Mädchen stellten sich an die Getränkeautomaten und sammelten alle Flaschenverschlüsse ein. Insgesamt rund 7000 trugen sie dabei zusammen. Eine unfassbar große Anzahl! Herzlichen Glückwunsch! Ihr seid einzigartig.


Du hast am Goldwaschtag teilgenommen und möchtest einen Gruß hinterlassen? Darüber würde ich mich sehr freuen. Fülle das Formular aus, auf “absenden” tippen, fertig.

 

Formular Grußtext


Goldwaschen am Rhein beim Goldsucher